Spezialpflege

In der Spezialpflege betreuen wir erwachsene Personen mit schweren erworbenen Hirnschädigungen, die der Rehabilitationsphase F und der Pflegestufe III oder Sonderpflegesätzen zugeordnet sind, sowie atemgelähmte Bewohner.
Ursachen für Hirnschädigungen können beispielsweise ein unfallbedingtes Schädel-Hirn-Trauma, Hirnblutungen oder ein Hirntumor sein.
Meist sind bei unseren Bewohnern die körperlichen, motorischen und/oder auch sensorischen Leistungen eingeschränkt. Mit einer individuellen Pflege erfüllen wir hier dauerhaft den rehabilitativen Anspruch, so viel wie möglich Aktivität und Mobilität trotz Grunderkrankung zu erzielen.

Besonderes Augenmerk in der Spezialpflege legen wir auf eine erweiterte Behandlungspflege. In den speziellen Bereichen wie Überwachung der Atmung oder Pflege und Ernährung sind Pflegefachkräfte mit speziellen Kenntnissen und Fähigkeiten tätig. Diese professionelle Pflege stellen wir durch interne und externe Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter sicher. Auch Einflüsse aus der Pflegewissenschaft und Pflegeforschung kommen zum Tragen.

Die Beratung, Anleitung und Einbindung von Angehörigen und Bezugspersonen ist weiterer wichtiger Bestandteil unseres Spezialpflegekonzeptes.