News

Die Neuigkeiten aus unserem Hause: Aktionen für Patienten und Bewohner sowie Fortbildungsmaßnahmen für Kollegen und andere Veranstaltungen.

Aufforderung an Patienten zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen

Aufgrund der aktuellen Situation durch das Corona- Virus müssen auch wir in unserer Klinik zu besonderen hygienischen Maßnahmen greifen, um die Gesundheit aller Patienten, Bewohner und Mitarbeiter nicht zu gefährden.

Rheumatherapie in Coronazeiten

Hat die Coronapandemie Einfluss auf meine Erkrankung?

Das fragen sich derzeit viele Rheumapatienten. Und bin ich aufgrund der Erkrankung oder der Medikamente, die meine Krankheit in Schach halten, besonders gefährdet? Wir sprachen mit Chefarzt Dr. med. Jochen Lautenschläger, Rheumatologe an der Klinik an der Weißenburg.  

Trotz Corona: Behandlungen im Rheumazentrum weiterhin möglich

Corona hat uns fest im Griff. Dennoch „schlafen“ auch andere Erkrankungen nicht, sondern müssen behandelt werden. Unsere Rheumaklinik steht deshalb weiterhin für Patienten mit akuten Rheumaschüben offen.

Lesen bildet. Wir sind Lesepate

PC, Tablet, Smartphone – sie sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Wir werden überflutet von Bildern, Videos und Botschaften – je schriller, desto besser.
Es ist schwierig, diese Fülle nach Wahrheit und Inhalt zu filtern. „Mit ihrer objektiven Berichterstattung ohne reißerische Aufmachung regt die Tageszeitung dazu an, sich selbst ein Urteil zu bilden“, findet Dr. Joachim Abrolat, Geschäftsführer der Klinik an der Weißenburg. „Und wir brauchen selbständig denkende Menschen.“

Corona - eine gefährliche Virusfamilie

Die Corona- Virus- Familie besteht aus einer Vielzahl verschiedener Viruserreger, die teilweise tier- oder menschenspezifische Krankheiten auslösen können. Manche Virusstämme sind vom Tier auf den Menschen übertragbar, was etwa bei dem derzeitigen SARS-CoV-2 bei Beginn der derzeitigen Pandemie in China nachgewiesen scheint. Die Bezeichnung Corona-Virus leitet sich von seinem Aussehen unter dem Elektronenmikroskop ab, wo es mit seinen Spikes an der Virusoberfläche wie eine Krone (lat.: Corona) imponiert.

Corona - Risikogruppe Rheumatiker

„Rheuma ist eine Erkrankung aus der Vielzahl von Autoimmunerkrankungen. Das Gefährdungspotenzial nach einer Corona-Virusinfektion ist aus mehreren Gründen bei diesen Patienten als besonders ernst einzuschätzen“, erläutert PD Dr. med. habil. Josef Teuber, Rheumatologe an der Klinik an der Weißenburg in Uhlstädt-Kirchhasel.

RheumaKongress wird verschoben

Im Juni 2020 sollte der 1. Thüringer Rheumakongress in Erfurt stattfinden, gemeinsam organisiert vom Universitätsklinikum Jena und der Klinik an der Weißenburg GmbH. Nun durchkreuzt die SARS-CoV-2-Pandemie unsere Pläne und stellt uns alle vor bisher unbekannte Herausforderungen.

Besuchsverbot in der Klinik - Rheumaambulanz weiter offen

„Kein Zutritt für Besucher“ heißt es seit Freitag in der Klinik an der Weißenburg. „Dieses Verbot dient in erster Linie dem Schutz unserer Mitarbeiter, Patienten und Heimbewohner, für die wir verantwortlich sind“, begründet Dr. Joachim Abrolat die Entscheidung, die Kliniktüren für die Öffentlichkeit geschlossen zu halten. „Darüber hinaus haben wir sämtliche Veranstaltungen im Haus abgesagt“, so der Geschäftsführer der Klinik weiter. Dazu zählen neben den Freizeitveranstaltungen für die Patienten auch Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und Klinikpersonal.

Arztfortbildung: Das bio-psycho-soziale Krankheitsfolgenmodell

Steht die Behinderung bzw. die Gesundheitsprobleme eines Menschen in Zusammenhang mit dessen Umwelt- und sozialen/persönlichen Faktoren? Stehen diese vielleicht sogar in Wechselwirkung zueinander? Wie kann der Erkrankte sich in die Gesellschaft integrieren bzw. wieder eingebunden werden? 

TENS in der Schmerztherapie

Die TENS-Methode wurde in den 1970er Jahren entwickelt. Die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS; englisch transcutaneous electrical nerve stimulation) ist eine elektromedizinische Reizstromtherapie mit mono- oder (meist) biphasischen Rechteckimpulsen (Wechselstrom), die vor allem zur Behandlung von Schmerzen (Analgesie) und zur Muskelstimulation eingesetzt wird.

Cannabis als Medikament?

Die Cannabistherapie ist ein aktuelles, aber nicht unumstrittenes Thema. Für viele Menschen, z.B. mit chronischen Schmerzen, stellt sie eine Chance dar.  

Wie in einem Märchenwald

Ein Lichterfest in einer Klinik? Warum nicht. „Unsere Patienten haben von morgens bis in den späten Nachmittag hinein Therapien, Gesundheitsvorträge, sportliche Aktivitäten. In ihrer Freizeit möchten wir ihnen die nötige Balance zwischen Entspannung, kreativem Gestalten und Unterhaltung bieten“ begründet Geschäftsführer Dr. Joachim Abrolat die Idee des Lichterfestes. „Unsere Klinik ist auch wegen ihrer Lage inmitten der Natur etwas Besonderes. Und die richtige Beleuchtung verstärkt dieses Bild um ein Vielfaches.“

Mi
21 Okt
Fit durch Frieren

Referent: Dr.med. Stange, Immanuel KH Berlin

3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt

Mi
18 Nov
MBOR- als Bestandteil der Rehabilitation in der Klinik an der Weißenburg

Referent: CA Dr.med. Jens Bade, Klinik an der Weißenburg

3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt

Mi
16 Dez
Überblick über Publikationen in der Schmerztherapie aus 2020

Referent: ltd. OA Dr.med. Ronald Krüger, Klinik an der Weißenburg

3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden:
  • Google Maps
  • Google reCaptcha
  • Google Fonts
  • Mamoto
  • YouTube
Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung. Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?