Keine Einschränkung bei Reha: Behandlungen trotz Corona in vollem Umfang möglich

Ihre Rehabilitationsmaßnahme ist bewilligt. Und nun? Sie trauen sich nicht, Ihre Reha anzutreten aus Angst, sich mit dem Corona- Virus anzustecken oder nur eine abgespeckte Maßnahme zu bekommen? Im Rehazentrum der Klinik an der Weißenburg haben wir uns den neuen Anforderungen gestellt, um Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Niemand muss befürchten, nur eine eingeschränkte Therapie zu erhalten. Alle medizinischen Behandlungen sind in vollem Umfang möglich.

„Unsere Klinik hat ein sehr umfangreiches Hygienekonzept. Dieses wurde gemeinsam mit unserem Krankenhaushygieniker erarbeitet. Je nach aktueller Lage wird es entsprechend den Leitlinien des Robert-Koch-Institutes (RKI) bzw. den Vorgaben von Bund und Land angepasst“, erläutert Dienes Richter, Pflegedienstleiterin und Hygienefachschwester in der Klinik an der Weißenburg.

Sicheres Wegeleitsystem
So ist das Betreten der Klinik durch den Haupteingang derzeit nicht gestattet, eine entsprechende Beschilderung weist den unterschiedlichen Patientengruppen den Weg ins Gebäude. Innerhalb des Hauses orientieren sich die Patienten anhand eines Wegeleitsystems, um in die entsprechende Abteilung zu gelangen. Das Einhalten der Abstandsregeln und das Tragen von medizinischem Mund-Nasen-Schutz bzw. von FFP 2-Masken ist eine Selbstverständlichkeit in der gesamten Klinik.

Regelmäßige Testungen für Patienten und Klinikpersonal
Jeder Patient wird vor der Aufnahme getestet und verbleibt in Quarantäne, bis das Testergebnis vorliegt. Weitere Testungen erfolgen dann wöchentlich mit einem Schnelltest. Danach kann die Therapie in vollem Umfang beginnen. Um den Klinikbetrieb in vollem Umfang aufrecht zu erhalten, werden auch alle Mitarbeiter/innen regelmäßig auf das Corona- Virus getestet.

Mehr Einzeltherapien
„Alle medizinischen Anwendungen, die vom Arzt verordnet werden, finden statt, dazu gehören u.a. Wassergymnastik und Wasserfahrrad, Kälte-, Sport- und Entspannungstherapie. Die Gruppengrößen werden entsprechend der Hygieneregeln angepasst,“, sagt Christine Wötzel, Leiterin der physiotherapeutischen Abteilung. „Für uns bedeutet dies zwar einen erheblichen zeitlichen Mehraufwand, aber die Sicherheit unserer Patienten geht vor.“ 
Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rehabilitationsmaßnahme haben, können Sie uns unter der Telefonnummer 036742/ 66-108 kontaktieren.

Einen Auszug aus unseren therapeutischen Leistungen finden Sie hier: https://klinik-weissenburg.de/reha-zentrum/leistungen

Keine Termine

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden:
  • Google Maps
  • Google reCaptcha
  • Google Fonts
  • Mamoto
  • YouTube
Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung. Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?