Patientenzimmer mit Hotelcharakter

„Wow, wie im Hotel“, sagt eine Patientin, die, gerade angekommen, ihre Zimmertür öffnet. Sie bezieht eines der frisch renovierten Patientenzimmer, die erst vor kurzem fertiggestellt wurden. Das Zimmer ist hell, eine verschiebbare Zwischenwand bringt etwas mehr Privatsphäre in das Zwei-Bett-Zimmer. Jeder Patient hat einen eigenen Flachbildfernseher und Telefon am Bett. 

Für die Renovierung der Zimmer nahm bzw. nimmt die Klinikleitung „richtig Geld in die Hand“, wie Geschäftsführer Dr. Joachim Abrolat erklärt. Die Investition in die Patientenzimmer ist Teil des Modernisierungskonzeptes, in dessen Rahmen bereits zwei Millionen in diverse Erneuerungen geflossen sind, wie z.B. in den Umbau der Rheumaambulanz, in eine neue Röntgenanlage, ein Blockheizkraftwerk und in neue Schwimmbadtechnik, um nur einige zu nennen.
Die Renovierung der Zimmer erfolgte im laufenden Klinikbetrieb. „Die beteiligten Firmen, übrigens alles Betriebe aus der Region, waren sehr bemüht, unsere Patienten möglichst wenig durch Lärm zu belästigen“, lobt Dr. Abrolat die Arbeit der Handwerker. Ganz zu vermeiden war es allerdings nicht, vor allem beim Umbau der Nasszellen. „Dusche und Toilette sind jetzt separat, alles ist barrierefrei“.
Die neuen funktionellen Möbel, das Farbkonzept und das Beleuchtungssystem unterstreichen den modernen Charakter. Innerhalb eines Jahres sollen alle Zimmer der rheumatologischen Fachklinik renoviert und umgebaut sein.

 

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular