Lebensqualität trotz Rheuma: Die Zügel wieder fest im Griff

"Sie haben Rheumatoide Arthritis." Für Silvia S. war die Diagnose ein Schock. Sie dachte an steife und schmerzende Gelenke, an lebenslange Beschwerden, an den Verlust jeglicher Lebensqualität. Vor allem hatte sie große Angst, ihr geliebtes Hobby aufgeben zu müssen: ihre Pferde.

Heute blickt sie erleichtert zurück. "Ich hatte Glück im Unglück. Die Krankheit war noch im Frühstadium, als mein Hausarzt mich in die Klinik an der Weißenburg überwiesen hat." Während ihres fast dreiwöchigem Klinikaufenthaltes wurde sie medikamentös eingestellt, bekam Sport- und Kältetherapie und hat viel über ihre Erkrankung erfahren. Mit den Veränderungen in ihrem Leben hat sie sich arrangiert, will sich aber nicht von der Krankheit beherrschen lassen. "Ich bin ein optimistischer Mensch und lasse mich auch vom Leben nicht so schnell aus dem Sattel werfen", sagt Silvia mit Nachdruck. "Ich war immer ein aktiver Mensch, und bin es jetzt wieder. Mit den Veränderungen, die die Krankheit mit sich bringt, lerne ich jeden Tag umzugehen."
Jetzt sitzt sie wieder im Sattel und hat nicht nur die Zügel, sondern auch ihr Leben wieder fest im Griff.

Hier geht's zum Video: "Die Zügel wieder fest im Griff"

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular