Klinik an der Weißenburg ist qualitätsgeprüfte Rheumaeinrichtung

Seit Ende Januar 2022 ist es amtlich: Die Klinik an der Weißenburg in Uhlstädt-Kirchhasel hat erneut das Gütesiegel „Zertifizierte Rheumaeinrichtung“ erhalten. Verliehen wird das Zertifikat vom Verband Rheumatologischer Akutkliniken (VRA). Um das Zertifikat zu erlangen, müssen die teilnehmenden Kliniken an einem umfangreichen Qualitätssicherungsverfahren (KOBRA) teilnehmen.

„Als einziges Fachkrankenhaus für Rheumatologie behandeln wir weitaus mehr Patienten, als in der Studie gefordert“, erläutert Chefärztin Dr. Sylke Schneider. „Denn nicht alle, sondern nur ausgewählte Krankheitsbilder fließen in die Studie ein. Und auch diese nur während eines vorgegebenen Zeitraums.“ Das Team um Dr. Schneider ist stolz darauf, dass der VRA ihnen mit dem Gütesiegel erneut eine herausragende Qualität bei der rheumatologischen Versorgung von Patienten bescheinigt hat. Seit 2014 nimmt die Rheumaklinik erfolgreich an dem Zertifizierungsprozess teil. Das Gütesiegel hat zwei Jahre Gültigkeit. Bereits während dieser Zeit beginnt das Qualitätssicherungsverfahren erneut.

Keine Termine

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular