Prüfung bestanden: Praxisanleiterinnen mit vielen Aufgaben

Die regelmäßige Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter hat in der Klinik an der Weißenburg einen hohen Stellenwert. Gerade erst haben Katrin Noßmann, Krankenschwester im Rheumazentrum, und Manuela Naß vom Pflegezentrum ihre Ausbildung als Praxisanleiterin beendet. Damit sind sie auf der Station „die wichtigsten Ansprechpartner“ für die Neuen.

Seit August 2018 hat die Klinik an der Weißenburg drei Auszubildende, im kaufmännischen und im pflegerischen Bereich, und außerdem regelmäßig Praktikanten. „Jeder, der in einem Pflegeberuf tätig ist, weiß um den Personalmangel, der in vielen Krankenhäusern herrscht. In dieser Situation noch einen oder mehrere Azubis zu betreuen, ist eine große Herausforderung. Dennoch wollen wir den jungen Menschen die bestmögliche Unterstützung geben“, sind sich Katrin Noßmann und Manuela Naß mit ihren Kollegen/innen einig. 

Als Praxisanleiterin müssen die beiden neben ihrem eigentlichen Beruf auch als „Pädagogen“ fungieren, über soziale Kompetenz und Organisationstalent verfügen, müssen vermitteln zwischen dem „theoretischen Berufsbild“ und der Realität im Berufsleben und sich selbst in ihrem Beruf immer auf dem neuesten Wissensstand halten. „Oft stecken wir im Zwiespalt: Jeder von uns hat seine eigenen Aufgaben zu verrichten, und die kann man nicht ohne Weiteres einer Kollegin oder einem Kollegen übertragen.Andererseits sollen die Auszubildenden und Praktikanten nicht einfach nur wie Marionetten funktionieren, sondern lernen, verstehen und sich später konstruktiv an den Arbeitsabläufen beteiligen.“ Und vor allem ihren Beruf mögen! Das kostet viel Zeit, die sich die Praxisanleiterinnen und ihre Teams nehmen.
Dr. Joachim Abrolat begrüßt ausdrücklich die Lernbereitschaft seiner Mitarbeiter und gratuliert Katrin Noßmann und Manuela Naß zur bestandenen Prüfung. „Auszubildende sind eine Investition in die Zukunft. Das Niveau ihrer Ausbildung wird später das Niveau der Pflege bestimmen. Dafür legen wir heute den Grundstein“, ist sich der Geschäftsführer der Klinik an der Weißenburg sicher.

Mi
11 Sep
Arztfortbildung: ADA/EASD-Positionspapier und seine Folgen für die Praxis

Referent: Dr. med. Frank Huck, Thüringen Kliniken Rudolstadt

Mi
18 Sep
MBSR: Mindfulness-Based Stress Reduction

Referent: Dr. Bernd Langohr, Jena

Änderungen vorbehalten.
3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt.

Mi
16 Okt
Kältetherapie│Kältekammer

Referent: Dr. Sebastian Brugger, Klinik an der Weißenburg

Änderungen vorbehalten.
3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt.

Mi
20 Nov
Häufige Schmerzsyndrome in der Praxis Teil II - Ideen für das praktische Vorgehen mit Bsp.-Kasuistiken

Referentin: Dr. Mareike Dünkel, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Änderungen vorbehalten.
3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt.

Mi
18 Dez
Cannabistherapie

Referentin: Frau Dr. Wolfrum, Fachapothekerin, Apotheke an der Universität Jena

Änderungen vorbehalten.
3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Thüringen beantragt.

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok