Arztfortbildung: Arthrose an Hand und Fingern

Am Mittwoch, dem 12. Juni lädt Dr. med. Jochen Lautenschläger, Chefarzt unseres Rheumazentrums, zu einer Arztfortbildung ein. Das Thema der Veranstaltung lautet " Arthrose an Hand und Fingern: Differentialdiagnostik und aktuelle Therapiemöglichkeiten".

Als Referentin für dieses interessante Thema konnten wir Frau Dr. med. Ulrike Lorenz vom Marienstift Arnstadt gewinnen.

Die Fingerpolyarthrose tritt in 20 – 30 % bei Frauen und in 3 – 4 % bei Männern auf. Sie ist somit im klinischen Alltag eine durchaus häufig anzutreffende Erscheinung. Darüber hinaus treten an der Hand häufig die Rhizarthrose und die weniger bekannte Scapho-Trapezo-Trapezoidal-Arthrose (STT-Arthrose) auf. Gerade die Rhizarthrose und die STT-Arthrose können erhebliche Beschwerden verursachen. 
Mit unserer Fortbildungsveranstaltung sollen der neueste Stand in der Diagnostik und die Behandlungsmöglichkeiten dieser gängigen, aber oft wenig beachteten Krankheitsbilder dargestellt werden.

Die Zertifizierung der Veranstaltung wurde bei der LÄK Thüringen beantragt, Beginn ist um 18:00 Uhr in unserer Klinik.

Wir freue uns auf rege Teilnahme und interessante Gespräche.

Mi
11 Sep
Arztfortbildung: ADA/EASD-Positionspapier und seine Folgen für die Praxis

Referent: Dr. med. Frank Huck, Thüringen Kliniken Rudolstadt

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok